Förderung

 

Die qualifizierte Aus- und Weiterbildung der Bevölkerung ist dem deutschen Staat ein wichtiges Anliegen. Über zahlreiche verschiedene Wege und Programme beteiligt er sich, ganz oder teilweise, an den Kosten für Berufsausbildungen und Fortbildungen.
Eine Auswahl der Fördermöglichkeiten, die für Schülerinnen und Schüler unserer Schule, natürlich abhängig von ihrer ganz persönlichen Lebenssituation, zur Verfügung stehen stellen wir hier vor.
Bitte beachten Sie, dass eine genaue Prüfung der Fördermöglichkeiten in der Regel vor einer Anmeldung zur Ausbildung erforderlich ist. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern hinsichtlich des Ablaufs einer Antragstellung.

Kindergeld

Kindergeld wird bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bezahlt. Befindet sich ein Kind jedoch danach noch in einer (Erst-)Berufsausbildung, so kann das Kindergeld bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres beansprucht werden. Nähere Informationen erhalten Sie ‘aus erster Hand’ auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Steuerliche Abzugsmöglichkeiten

Kosten, die Ihnen für berufliche Aus- und Fortbildung entstanden sind können in der Regel von der Einkommensteuer abgesetzt werden. Nach einem Urteil des BFH können Kosten für eine Ausbildung, aber auch dadurch bedingte weitere Kosten (wie etwa Fahrtkosten oder Bücherkosten) bis zu vier Jahre nach der Ausbildung bei der Steuer in Abschlag gebracht werden. Bitte nehmen Sie in dieser Frage vor dem Beginn einer Ausbildung Kontakt mit Ihrem Steuerberater auf.

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz: BAföG) bestimmt die Einzelheiten zur finanziellen Förderung von Schülern und Studenten. Da die Bamberger Berufsfachschule für Kosmetik eine staatlich angezeigte Ausbildungseinrichtung ist können für die berufsbildenden Angebote Fördermittel nach BAföG beantragt werden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Bildungsgutschein

Mit Bildungsgutscheinen fördert die Agentur für Arbeit die Aus- und Weiterbildung von Arbeitssuchenden. Genaue Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem Sachbearbeiter und im Internet: Agentur für Arbeit.

Bildungsprämie

Für berufliche Weiterbildungen kann ebenso eine Bildungsprämie in Anspruch genommen werden. In der Regel wird dabei die Hälfte der Ausbildungskosten bis höchstens 500€ übernommen. Auf der Webseite des www.bildungspraemie.info des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sind alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst. Dort finden Sie auch die Adressen der regional unterschiedlichen Beratungsstellen.

Bildungskredit

Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt der Bund sehr zinsgünstige (geförderte) Darlehen zur Finanzierung von Ausbildungen in Höhe von 1.000 bis 7.200 Euro. Das zuständige Bundesverwaltungsamt erklärt auf seiner Webseite alles Weitere: www.bildungskredit.de

Wichtiger Hinweis: Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung. Die Bamberger Berufsfachschule für Kosmetik kann weder eine verbindliche Beratung leisten noch Zusagen hinsichtlich einer Förderung durch staatliche Stellen aussprechen. Für die rechtzeitige und richtige Organisation einer Förderung sind allein die Antragsteller/-innen verantwortlich. Die Rahmenbedingungen der Förderprogramme können sich gegebenenfalls ändern. In diesem Fall übernimmt die Bamberger Berufsfachschule für Kosmetik keine Gewähr für die Aktualität der vorstehenden Informationen. Verbindlich sind allein die offiziellen Informationen der fördernden Stellen.